FlickrYoutubeXingGoogle PlusPinterestGreen Events

Was haben Kongresse mit Nachhaltigkeit zu tun?

3,5 kg Restmüll, 5,5 kg Altpapier, 151 Liter Abwasser und 204 kg CO2. Das ist der Fußabdruck eines durchschnittlichen Kongressteilnehmers*. Pro Jahr finden in Deutschland 2,76 Millionen Kongresse, Tagungen und Events statt. Über 300 Millionen Teilnehmer reisen zu diesen Veranstaltungen, werden dort verpflegt, sie übernachten, verbrauchen Strom und Wasser. Kongresse sind einmalige Veranstaltungen. Gerade deshalb ist es wichtig, sich Fragen über die Nachhaltigkeit zu stellen. Das Umdenken hat erst begonnen. Doch schon heute gibt es zahlreiche Ansätze für umweltfreundliche Veranstaltungen.

Wie wird Ihre Veranstaltung zum Green Event?

Alles fängt mit der Planung an: Wo soll mein Event stattfinden? Wo kann ich klimaschädliche Treibhausgase einsparen und die Umweltbelastung minimieren? Welches Catering möchte ich und wo kommen meine Dienstleister her? Den größten Posten in Ihrer Klimabilanz stellt meist die An- und Abreise der Teilnehmer und Mitarbeiter dar. Ein verkehrsgünstig gelegener Veranstaltungsort ist daher eine wichtige Voraussetzung.

Ist Umweltschutz nur Aufgabe des Kongresszentrums?

Für den Erfolg eines Green Events müssen alle an einem Strang ziehen: Das Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle bietet Ihnen den Rahmen und die besten Voraussetzungen für Ihr klimaschonendes Event. Sie als Veranstalter bringen die Motivation und den Ehrgeiz mit und schaffen zudem die Anreize für Ihre Teilnehmer, ihren Beitrag zu leisten.

Neu: Als Planungstool bietet die Liederhalle für seinen Kunden kostenfrei das green-score-card System der Green Guides als Checkliste und Evaluationsinstrument an.

Green Events im Überblick

Green Events im Überblick zum Downloaden.


* Quelle: Untersuchung des Austrian Convention Bureaus, des Dachverbands der österreichischen Kongressindustrie

 

 

Nachhaltigskeitskooperationen